Bulletproof Coffee … mein täglicher „Lieblings-Biohack“

Wieso, weshalb und warum …Bulletproof ? 

Bulletproof ist die gezielte Veränderung der DARMBAKTERIEN !

  • Darmbakterien (BACTEROIDETES) fördern, in dem wir Lebensmittel essen, die Polyphenole enthalten
  • Polyphenole sind Antioxidantien – man findet sie in kräftig bunten Gemüse-Sorten
  • die reichste Quelle dafür ist jedoch KAFFEE (und auch nicht Schokolade oder Rotwein)

Ziele: 

  1. „Dünne-Menschen-Darmbakterien“ produzieren
  2. Bakterielle Fettspeicher-Hormone manipulieren, sodass sie (wieder) Fett verbrennen lernen

Der Bulletproof Coffee:

  • 1 große Tasse kochend heiß aufgebrühter Kaffee
    (möglichst sortenrein aus Mittelamerika)
  • je einen Teelöffel ungesalzene Weidebutter und Kokosfett
    (oder MCT-Extract C8)
  • je eine Prise Zimt (Ceylon-Zimt) und Vanillepulver
  • und das ganze mischen ( Milchaufschäumer) bis sich eine Schaumschicht bildet

Warum mischen / mixen?

Die Butter zerfällt in Mizellen (die normalerweise von der Galle produziert werden), die es dem Körper erlauben, das Fett als Energie-Quelle zu nutzen ! Je mehr Mizellen, desto mehr Fett kann der Körper verwerten.

Warum keine Milch?

Milch, Sahne, Kaffeeweißer machen die Polyphenole 3-4 mal weniger bioverfügbar – heißt übersetzt: Butter sorgt für 3-4 mal mehr Antioxidantien !

Kaffee ist die Polyphenol-Quelle Nr. 1 !

Ein erstaunliches Getränk: 

  1. Hunger und Essgelüste werden verbannt
  2. das Gehirn wird alternativ versorgt
    (Kokosfett -> MCT-Fett -> Leber macht Ketonkörper daraus !)
  3. hilft abzunehmen
  4. und Muskeln aufzubauen
  5. verbessert Leistung und Konzentration

Und außerdem lässt Fett das Stresshormon Cortisol, das den Blutzuckerspiegel anhebt und das Immunsystem unterdrückt, nicht so stark ansteigen wie Eiweiß und Kohlenhydrate dies tun.

Intermittierendes Bulletproof-Fasten:

Der Bulletproof Coffee eignet sich auch hervorragend für das intermittierende Fasten, bei dem zwischen der letzten Mahlzeit des Vortages und der ersten Mahlzeit am darauffolgenden Tag idealerweise 14-18 Stunden nichts gegessen wird.

Also:

Zum Frühstück = einen sättigenden Bulletproof-Kaffee genießen (oder zwei)

Und tagsüber = zwei befriedigende, nährstoffreiche Brainfood-Mahlzeiten

SUMMARY:

Unbedingt ausprobieren und eigene Erfahrung machen – es lohnt sich !

Liebe Grüße,
Mr. Brainfood

Quelle: "Die Bulletproof Diät" von Dave Asprey