Fasten – ein Selbstexperiment

Gastbeitrag von Vanessa Robl (Accenture)

Das Fasten ist in vielen Kulturen ein fester und historischer Bestandteil. Doch was passiert eigentlich mit unserem Körper unter völligem Nahrungsverzicht? Um den Hype um die Faszination des Fastens kennenzulernen, bin ich dieser Frage in einem 6-tägigen Selbstexperiment nachgegangen und werde euch in diesem Beitrag davon berichten, sowohl auch unterstützende Tipps geben.

„Fasten – ein Selbstexperiment“ weiterlesen

Smart Detox im Job

Liebe Brainfood-Community,

wie bereits in den Workshops erwähnt, beschäftigen wir uns aktuell mit den „Blue Zones“ – Gegenden, in denen die Menschen überdurchschnittlich alt werden. Insbesondere das traditionelle Leben im Hunzatal (Parkistan) liefert uns dazu wertvolle Zusammenhänge und führt uns zum nächsten „Healture LifeStyle“ Webinar:

Rohkost

Smart Detox im Job
Dienstag, 09.04.2019 – 18.00 Uhr – Skype Call
Referent: Dr. Regina Kratt (RawTwist GmbH)

Regina ist Raw Food Expertin und Geschäftsführerin der RawTwist GmbH, hält Vorträge und Workshops in Unternehmen und betreibt in Karlsruhe eine Manufaktur für High-End-Ernährung am Arbeitsplatz. Sie brennt für das, was Sie tut und forscht seit 10 Jahren darüber, wie sich in einem herausfordernden Alltag eine gesündere Ernährungs- und Lebensweise auf höchstem Niveau umsetzen lässt.

Passt alles super gut in die Brainfood-Linie … und stellt einen weiteren Aspekt dessen da, was wir uns erklären lassen, verstehen und ausprobieren sollten. Ich freue mich schon darauf und lade euch gerne dazu ein.

LG, Mr. Brainfood

PS. Der Einwahl-Link darf gerne wieder weiter verteilt werden.

Inhalte des Webinars:
Wie du dich in 5 Tagen mit den Tricks der modernen Rohkost im Arbeitsalltag verjüngen und gesunde Routinen entwickeln kannst.

  • Gewicht reduzieren
  • Energielevel erhöhen
  • Verdauung verbessern
  • Immunsystem stärken
  • gesunde Ernährungsgewohnheiten entwickeln

Im Webinar spricht sie darüber, wie wir gut gelaunt bleiben können, während wir detoxen und was wir dabei als Ergebnis erwarten dürfen.

………………………………………………………………………………………………………………………..

Den Termin bitte manuell vormerken. Nachfolgend der Link zur kostenlosen Teilnahme:

An Skype-Besprechung teilnehmen     

Falls Sie Schwierigkeiten bei der Teilnahme haben, bitte Skype Web App ausprobieren

Erste Skype-Besprechung?  

Die „Wim Hof Methode“ – Entfalte dein volles Potenzial

Liebe BrainfoodlerInnen,

im Rahmen unserer „Brainfood“ – Coachings bieten wir den aktuellen Teilnehmern während der 3-monatigen Erprobungsphase weitere Impulse rund um den „Healture LifeStyle“, zu denen wir ab sofort auch allen bisherigen Teilnehmern und Interessierten Zugang gewähren.

LG, Mr. Brainfood.

So nun zum nächsten Impuls:

Die Wim Hof Methode – Entfalte dein volles Potenzial
Dienstag, 19.03.2019 – 18.00 Uhr – Skype Call
Referent: Faruk Sevenic (Accenture)

Faruk eignet sich Gewohnheiten an, die ihm zu mentaler Stärke und Peak Performance verhelfen. Dabei sucht er stets nach den besten Tools und Methoden, um seine mentale, emotionale und körperliche Gesundheit zu verbessern und aufrecht zu erhalten .

Die Wim Hof Methode ist ein wichtiger Baustein in seinem Leben. Durch sie schafft er es, im Alltag fokussierter, energiegeladener und emotional ausgeglichener zu sein. Des Weiteren hilft sie ihm dabei, seine inneren Grenzen zu überwinden und Dinge zu erreichen, die er davor für unmöglich gehalten hat.

Wenn du erfahren willst, wie du das in dir bereits vorhandene Potenzial entfalten und sogar dein eigenes Immunsystem beeinflussen kannst, freue dich darauf, ihn in diesem Call kennenzulernen.

Inhalte des Calls:

  1. Was ist die Wim Hof Methode (WHM)?
  2. Die Wissenschaft hinter der WHM
  3. Praktische Übungen
  4. Die Vorteile der WHM
  5. Wie kann ich die WHM in meinen Alltag integrieren?
  6. Fragen & Antworten

………………………………………………………………………………………………………………………..

Den Termin bitte manuell vormerken. Nachfolgend der Link zur Teilnahme:

An Skype-Besprechung teilnehmen     

Falls Sie Schwierigkeiten bei der Teilnahme haben, bitte Skype Web App ausprobieren

Erste Skype-Besprechung?  

Brainfood Catamaran Tour 2019: Griechenland

Endlich geht es wieder los … die Planungen sind abgeschlossen … hier zum Angebot:

Eine Woche auf dem Catamaran, mit Brainfood-Verköstigung, Mitochondrien-Training, Meditationen und Einzel-Coaching, Diskussionen mit Experten und detaillierten Insights in den aktuellen Stand unserer Forschungen, Spaß und Genuss … – ein einmaliges Erlebnis !

Termin: 05.- 12. Oktober 2019
Zielflughafen: Preveza / Griechenland
Heimat-Marina: Lefkada
Catamaran: Lagoon 450F / Baujahr 2019

Teilnehmer max.: 6 Personen (3x Doppelkajüte, WC, Dusche)
Kosten: € 2.200,00 pro Person (Vollpension, Hafengebühren, etc.) und
zzgl. eigene Anreise !

Buchung: First Come, First Served !

Interesse? Dann kurze Email an: info@healture.de



Die Batterie bist du …

… oder wie wir uns selbst „Glukose“ generieren können.

Bekannterweise bin ich ja ein Freund von „Einfach“ – es braucht manchmal nur jemanden, der uns dabei hilft, unerkannte Stärken und Talente hinter all dieser Komplexität zu erkennen und in praktikable Handlungsanweisungen zu übersetzen.

Also, wie kann ich aus den Glykogen-Speichern meiner Muskulatur mir selbst (sehr kostengünstig!) Glukose generieren und gleichzeitig dafür sorgen, dass meine Speicher größer werden und die Batterie geladen bleibt?

Antwort: Der „Cori-Zyklus“.

Die Story dazu: Was Veronika Ferres jeden Morgen macht?
„Ich falle praktisch vom Bett auf den Fußboden und beginne mit Liegestützen, Crunches und Squats.“

Morgens nüchtern oder genauer gesagt „leicht hungrig“ zu trainieren, aktiviert genau diesen Mechanismus. Die Glykogenspeicher der Skelettmuskeln (ca. 210-220 Gramm – bei Frauen 20% weniger) werden zur schnell benötigten Energiebereitstellung herangezogen, die dann anaerob im Zellplasma zu Pyruvat umgewandelt werden – und zwar zu soviel, dass nicht alles „verbrannt“ werden kann, weil am Mitochondrien-Eingang ein „Stau“ entsteht. Was sich da staut und nicht mit Sauerstoff im Zellkraftwerk genutzt werden kann, wird in Laktat verwandelt und dann über Zellmembran, Lymphe, Blutkreislauf zur Leber transportiert. Dort wird es erneut in Pyruvat verwandelt und anschließend durch die „Glukoneogenese“ zu Glukose und dann in den Blutkreislauf zurück gegeben … und kann dann von allen Zellen genutzt werden – auch vom Großverbraucher Gehirn. Genial oder?

Die Muskelzelle wird jetzt ebenfalls gut versorgt und „brennt sogar nach“ … selbst wenn die körperliche Aktivität schon aufgehört hat. Den Überschuss lagert die Muskelzelle dann wieder schön als Glykogen ein … für den nächsten Hunger bzw. den nächsten Einsatz im Zyklus.

Merkesätze:

  • Bei Hungergefühl … 30x Kniebeugen, Liegestützen, Kettlebell Swings oder mit dem Thera-Band arbeiten
  • Cori-Zyklus immer wieder trainieren, damit er gut funktioniert.
  • Sich leicht hungrig, körperlich verausgaben bedeutet Laktat bilden.
  • Ankurbeln durch anaerobes Training … also auch „Luftanhalten“ bei den Übungen ist eine förderliche Sache und schafft mehr Pyruvat in kürzerer Zeit.

Call to action: Eigene Erfahrungen sammeln !

Liebe Grüße,
Mr. Brainfood

Quelle: „12 Minuten pro Woche“ – Doug McGuff, John Little
PS. Solltet ihr unbedingt lesen …

Mit 80 Jahren ins Hunzatal …

… es lässt mich nicht mehr los … „back to the nature“.
Ich habe viel gelesen und recherchiert über das einfache Leben dort auf dem „Dach der Welt“ – wo  sonnengetrocknete, in Gletscher-Wasser eingelegte Aprikosen während der jährlichen Fastenzeit (weil die Wintervorräte einfach aufgebraucht sind) die einzige Nahrung sind und wo im Sommer auf Rohkost  „Mit 80 Jahren ins Hunzatal …“ weiterlesen